mottoShop
 

 - Multivitamin-Mehrfruchtsaft 0,7 l - inkl. 0,15 EUR Pfand

DE
Übersicht Obstkelterei Kurt Heide  - Farbliche Einteilung der Produktgruppen der Obstkelterei Kurt Heide -  Kontakt an "mottoShop"
         
BOMSaft Säfte Nektare Wellness alkoholische Getränke

zurück Übersicht Heides-Bottle - Hauptseite "mottoShop" (Home)

Heides-BiB
Heides-Bottle
naturversum.net
Aktionen
saxom.de
  • Produzent: Obstkelterei Kurt Heide
  • Multivitamin-Mehrfruchtsaft
  • Orangensaft*, ,Ananassaft, Passionsfruchtsaft*,
  • Traubensaft*
  • * aus Fruchtsaftkonzentrat
  • Aprikosen-, Mango-, Bananen-, Guaven-, Papaya- und Pfirsischmark

  • Nährwertangaben je 100 ml:
  • - Brennwert - 193,0 kJ (46,0 kcal)
  • Kohlenhydrate - 9,9 g
  • - davon Zucker* - 9,5 g

  • Vitaminmischung:
  • Vitamin C - 24,0 mg - 30,0%**
  • Niacin - 2,4mg 15%**
  • Vitamin E - 1,8 mg - 15%**
  • Pantothensäure - 0,9 mg - 15%**
  • Vitamin B6 - 0,21 % - 15%**
  • Thiamin 0,17 mg - 15%**
  • Folsäure - 30,0 µg - 15%**
  • Biotin - 7,5 µg - 15%**
  • Vitamin B12 - 0,38 µg - 15%**
  • Enthält geringfügige Mengen von Fett, gesättigten Fettsäuren, Eiweiß und Salz.
  • * fruchteigener Zucker
  • ** der empfohlenen Tagesdosis
  • EAN 
  • Naturbelassener Direktsaft, frisch gepresst und unbehandelt.
Grossbild Produkt
Stück Inhalt/Stück excl. MwSt. inkl. MwSt. (19 %)
1 ... 5 1 x 0,7 l 2,35 EUR

2,80 EUR

6er-Karton 6 x 0,7 l 11,60 EUR 13,80 EUR
versandkostenfrei
12er-Karton
12 x 0,7 l

23,19 EUR

27,60 EUR
ab 1 Palette* 384 x 0,7 l   Preis auf Anfrage
*auch gemischt möglich, Lieferbedingungen siehe unten bzw. in unseren AGB

  LfBed Kaufen

zurück Artikelbeschreibung - Multivitamin-Mehrfruchtsaft nachfolgendes Produkt

Multivitamin-Mehrfruchtsaft - Vitamine:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Vitamin)

Vitamine sind organische Verbindungen, die der Organismus nicht als Energieträger, sondern für andere lebenswichtige Funktionen benötigt, die jedoch der Stoffwechsel nicht bedarfsdeckend synthetisieren kann. Vitamine müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, sie gehören zu den essentiellen Stoffen. Pflanzen benötigen normalerweise keine zusätzlichen Vitamine, sie können alle für sie notwendigen organischen Stoffe selbst synthetisieren.
Einige Vitamine werden dem Körper als Vorstufen, sogenannte Provitamine zugeführt, die der Körper dann erst in die Wirkform umwandelt. Man unterteilt Vitamine in fettlösliche (lipophile) und wasserlösliche (hydrophile) Vitamine. Chemisch bilden die Vitamine keine einheitliche Stoffgruppe. Da es sich bei den Vitaminen um recht komplexe organische Moleküle handelt, kommen sie in der unbelebten Natur nicht vor. Vitamine müssen erst von Pflanzen, Bakterien oder Tieren gebildet werden.
Bei unterschiedlichen Tieren gelten zum Teil verschiedene Substanzen als Vitamine. So können etwa die meisten Tiere Vitamin C selbst produzieren, anstatt es mit der Nahrung aufnehmen zu müssen. Trockennasenprimaten, zu denen auch Menschen zählen, einige Familien in der Ordnung der Fledertiere und Sperlingsvögel, alle Echten Knochenfische sowie Meerschweinchen können dies nicht, weil ihnen das Enzym L-Gulonolactonoxidase fehlt. Somit ist Vitamin C für die meisten Tiere kein Vitamin, sondern ein Metabolit. Katzen benötigen ebenfalls Retinol (oder Vitamin A1), nehmen aber eine Sonderstellung ein, da sie im Gegensatz zu fast allen anderen Tieren β-Carotin nicht in Retinol umwandeln können.
Beim Menschen gilt die oben angegebene Definition für 13 organische Verbindungen. Von diesen können 11 auf keine Weise vom Organismus selbst synthetisiert werden. Cholecalciferol (auch Colecalciferol oder kurz Calciol; Vitamin D3 oder ungenau Vitamin D) kann der Körper selbst herstellen, sofern ausreichend Sonnenexposition besteht (Photosynthese). Eigensynthese besteht auch für Niacin, das aus der Aminosäure Tryptophan hergestellt werden kann. Die notwendige Niacinzufuhr richtet sich nach der Menge an zugeführtem Protein und wird damit von den Ernährungsgewohnheiten beeinflusst.

mehr...

Hergestellt nach altem Familienrezept der Obstkelterei Kurt Heide, Siebenlehn (Freistaat Sachsen). Ohne Farb- und Konservierungs- sowie Ballast- und Füllstoffen verarbeitet und abgefült. Muttersaft - Direktsaft.

Weitere Garantie:
Während der Verarbeitung und Abfüllung zu keiner Zeit mit tierischen Stoffen in Berührung gekommen - VEGAN.


Brennwert:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Physiologischer_Brennwert

Der physiologische Brennwert von Lebensmitteln gibt die Spezifische Energie bzw. die Energiedichte an, die bei deren Verstoffwechselung (Zellatmung) im Körper eines Organismus verfügbar gemacht werden kann. Der energetische Aufwand, den der Körper hierfür andererseits betreiben muss, bleibt dabei unberücksichtigt; es handelt sich also um Bruttowerte. Der physiologische Brennwert ist im Allgemeinen geringer als der physikalische Brennwert bei vollständiger Verbrennung.
Für Lebensmittel ist im Warenverkehr der EU die Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) seit 13. Dezember 2014 verbindlich anzuwenden. Danach ist der Energiegehalt von Lebensmitteln in der SI-Einheit Kilojoule (kJ) pro 100 g anzugeben. Lediglich zusätzlich darf die veraltete Einheit Kilokalorie (kcal) genannt werden, dann aber in Klammern hinter der SI-Einheit Kilojoule (kJ), wie das nachfolgende Beispiel zeigt: Brennwert 210 kJ / 100 g (50 kcal / 100 g). Die früher gültige EU-Richtlinie zur Nährwertkennzeichnung (1990) ist somit von der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) abgelöst.

Kohlenhydrate:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenhydrate

Kohlenhydrate oder Saccharide bilden eine biochemisch bedeutsame Stoffklasse. Kohlenhydrate kommen im Stoffwechsel aller Lebewesen vor. Als Produkt der Photosynthese machen Kohlenhydrate etwa zwei Drittel der weltweiten Biomasse aus. Kohlenhydrate sind die am häufigsten vorkommende Klasse von Biomolekülen. Die Wissenschaft, die sich mit der Biologie der Kohlenhydrate beschäftigt, heißt Glycobiologie. Kohlenhydrate werden oftmals mit dem Suffix „-ose“ gekennzeichnet.

Blutzucker - Kohlenhydrate zu Glukose: Die akute Energieversorgung des Körpers wird im Wesentlichen über die im Blut gelöste Glucose gewährleistet. Ihre Konzentration im Blut, der Blutzuckerspiegel, wird in engen Grenzen gehalten. Bei der Verdauung wird die Glucose im Dünndarm als Monosaccharid aus dem Nahrungsbrei aufgenommen und in das Blut abgegeben. Nach der Nahrungsaufnahme steigt der Blutzuckerspiegel daher an. Die ins Blut aufgenommene Glucose muss also erst einmal zwischengespeichert werden. Das Signal hierzu gibt das Insulin, ein Peptidhormon. Es signalisiert dem Muskel- und Lebergewebe, verstärkt Glucose aus dem Blut aufzunehmen und zu Glycogen zu verketten.


zurück Lieferbedingungen - Multivitamin-Mehrfruchtsaft 0,7 l - inkl. 0,15 EUR Pfand nachfolgendes Produkt

  • Es gelten unsere AGB - Zahlungsbedingungen allgemein: Vorkasse/10 Tage brutto/Bankeinzug innerhalb 10 Tagen - Preis 0,00 EUR, auf Anfrage
  • Versandkosten - Bottle (D) - 0,7 l (auch unsortiert/zusammengestellt): 1-5 Fl. - 6,00 EUR, 6 Fl. - 3,00 EUR, 12 Fl. - versandkostenfrei - Ausland/EU auf Anfrage
  • Mengenrabatte - Bottle (auch unsortiert/zusammengestellt): 6er-Karton 3,00 EUR, 12er-Karton 6,00 EUR - weitere Konditionen auf Anfrage

Beratungs- und Bestell-Service

E-Mail: kontakt@bom-products.de

0180 / 5 00 96 93 *

* 14 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Ct./Min.

Impressum


zurück top
- "mottoShop" - ein Produkt der BOM-Products Limited - Letzte Änderung: 16.04.2020