mottoShop
 

 - Stachelbeer-Nektar 0,7 l - inkl. 0,15 EUR Pfand

DE
Übersicht Obstkelterei Kurt Heide  - Farbliche Einteilung der Produktgruppen der Obstkelterei Kurt Heide -  Kontakt an "mottoShop"
         
BOMSaft Säfte Nektare Wellness alkoholische Getränke

zurück Übersicht Heides-Bottle - Hauptseite "mottoShop" (Home)

Heides-BiB
Heides-Bottle
naturversum.net
Aktionen
saxom.de
  • Produzent: Obstkelterei Kurt Heide
  • Stachelbeer-Nektar
  • Stachelbeersaft 40 %
  • Wasser
  • Zucker
  • Fruchtgehalt 40 %

  • Nährwertangaben je 100 ml:
  • - Brennwert - 239,0 kJ (57,0 kcal)
  • Fett - 0,1 g
  • - davon gesättigte Fettsäuren - 0,01 g
  • Kohlenhydrate - 13,1 g
  • - davon Zucker - 13,1 g
  • Ballaststoffe - 0,03 g
  • Eiweiß - 0,1 g
  • Salz - 0,001 g
  • Vitamin C* - 0,03 g
  • * 37% der empfohlenen Tagesdosis
  • EAN 
  • Er wird aus frisch gepessten Früchten aus der Region hergestellt.
  • Aufgrund der hohen Fruchtsäure des Rohsaftes wird dieser mit Zucker und Wasser zu einem wohlschmeckenden fruchtigen Trinkgenuss verarbeitet.
  • Stachelbeeren werden seit dem 16. Jahrhundert als Beerenobst angebaut und sind reich an Vitaminen und Mineralien.
Grossbild Produkt
Stück Inhalt/Stück excl. MwSt. inkl. MwSt. (19 %)
1 ... 5 1 x 0,7 l 2,14 EUR

2,55 EUR

6er-Karton 6 x 0,7 l 10,34 EUR 12,30 EUR
versandkostenfrei
12er-Karton
12 x 0,7 l

20,67 EUR

24,60 EUR
ab 1 Palette* 384 x 0,7 l   Preis auf Anfrage
*auch gemischt möglich, Lieferbedingungen siehe unten bzw. in unseren AGB

  LfBed Kaufen

zurück Artikelbeschreibung - Stachelbeer-Nektar nachfolgendes Produkt

Stachelbeeren
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Stachelbeere

Die Stachelbeere (Ribes uva-crispa, Syn.: Ribes grossularia) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Ribes innerhalb der Familie der Stachelbeergewächse (Grossulariaceae). Sie besitzt ein weites Verbreitungsgebiet in Eurasien und Nordafrika. Die Sorten liefern Obst.

Die Stachelbeere ist ein sommergrüner Strauch, der Wuchshöhen von 60 bis 100, oder manchmal bis zu 150 Zentimeter erreicht. Die dunklen Äste stehen sparrig ab oder hängen bogig über, besitzen eine abschilfernde Korkhaut und sind an den Knoten, unterhalb von Kurztrieben mit meist dreiteiligen (Variation von einteilig bis fünfteilig) Dornen (nicht Stacheln) besetzt. Die Langtriebe sind mit einzeln stehenden, häufig nur haarförmigen Stacheln bedeckt.
Die an älteren Zweigen meist büschelig, an den im Sommer aus der obersten Kurztrieben entstehenden Langtrieben einzeln wechselständig stehenden Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die meist behaarte Blattspreite ist bei einer Länge von 1 bis 3 Zentimeter und einer Breite von 1 bis 5 Zentimeter tief handförmig und drei- bis fünflappig.

In Teilen Österreichs sind u. a. auch die volkstümlichen Bezeichnungen Ågråsl, Ogrosl (von 'agrassonièr okzitanisch), Mei(t)schg(a)le und Mauchale (beide Kärnten), Mugatze (Salzburg) und Mungatzen (Steiermark) gebräuchlich. In der Schweiz gibt es die volkstümlichen Bezeichnungen Chrosle oder Chruselbeeri. Die Siebenbürger Sachsen (in Rumänien) sprechen vom Ägrisch. Im Westen der Pfalz heißen sie auch Druscheln. Die schweizerische Vereinigung für Vegetarismus führt auf ihrer Homepage noch die Bezeichnungen: Heckenbeere, Krausbeere, Krusebeere und Krusle als Synonyme auf.
Früher wurde die Stachelbeere auch als Klosterbeere bezeichnet.
Der wissenschaftliche Name uva-crispa ist abgeleitet von lat. uva für Traube und crispus für kraus. Unklar ist, ob damit auf die traubenförmigen Fruchtstände und die gelappten Blätter der Ribes-Arten Bezug genommen und dies auf die drüsenborstigen Früchte der Stachelbeere übertragen wurde oder ob die Ähnlichkeit der Frucht mit einer behaarten Weinbeere den Anlass gab. Das könnte auch die zahlreichen Varianten der Bezeichnung „Kräuselbeere“ erklären.

Die Stachelbeere kann wurzelecht oder als Veredelung als Halbstamm oder Hochstamm kultiviert werden. Halb- und Hochstämme erleichtern Pflegearbeiten und Ernte bei stark bestachelten Sorten. Die Stachelbeere stellt keine besonders hohen Ansprüche an Boden und Klima; die Standorte sollen warm und nicht zu trocken sein. Die Stachelbeere benötigt regelmäßigen Schnitt im Frühjahr mit Auslichten und Einkürzen der Triebe. Bei der Sortenwahl sollte die unterschiedlich ausgeprägte Empfindlichkeit gegen den Amerikanischen Stachelbeermehltau berücksichtigt werden.

Stachelbeeren werden etwa seit dem 16. Jahrhundert als Beerenobst angebaut, zur Herauszüchtung der Gartenformen wurden teilweise weitere Arten eingekreuzt. Die zahlreichen, teilweise durch Einkreuzung anderer Arten entstandenen Gartenformen werden vegetativ vermehrt durch Absenker oder Veredelung, beispielsweise als Hochstämmchen, wobei dafür als Unterlage häufig die Gold-Johannisbeere (Ribes aureum) verwendet wird.
Die Früchte werden als Kompott und Kuchenbelag oder zur Marmeladenherstellung und Hausweinveredelung verwendet, häufig aber auch roh gegessen.

mehr...

Hergestellt nach altem Familienrezept der Obstkelterei Kurt Heide, Siebenlehn (Freistaat Sachsen). Ohne Farb- und Konservierungs- sowie Ballast- und Füllstoffen verarbeitet und abgefült. Muttersaft - Direktsaft.

Weitere Garantie:
Während der Verarbeitung und Abfüllung zu keiner Zeit mit tierischen Stoffen in Berührung gekommen - VEGAN.


Brennwert:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Physiologischer_Brennwert

Der physiologische Brennwert von Lebensmitteln gibt die Spezifische Energie bzw. die Energiedichte an, die bei deren Verstoffwechselung (Zellatmung) im Körper eines Organismus verfügbar gemacht werden kann. Der energetische Aufwand, den der Körper hierfür andererseits betreiben muss, bleibt dabei unberücksichtigt; es handelt sich also um Bruttowerte. Der physiologische Brennwert ist im Allgemeinen geringer als der physikalische Brennwert bei vollständiger Verbrennung.
Für Lebensmittel ist im Warenverkehr der EU die Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) seit 13. Dezember 2014 verbindlich anzuwenden. Danach ist der Energiegehalt von Lebensmitteln in der SI-Einheit Kilojoule (kJ) pro 100 g anzugeben. Lediglich zusätzlich darf die veraltete Einheit Kilokalorie (kcal) genannt werden, dann aber in Klammern hinter der SI-Einheit Kilojoule (kJ), wie das nachfolgende Beispiel zeigt: Brennwert 210 kJ / 100 g (50 kcal / 100 g). Die früher gültige EU-Richtlinie zur Nährwertkennzeichnung (1990) ist somit von der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) abgelöst.

Kohlenhydrate:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenhydrate

Kohlenhydrate oder Saccharide bilden eine biochemisch bedeutsame Stoffklasse. Kohlenhydrate kommen im Stoffwechsel aller Lebewesen vor. Als Produkt der Photosynthese machen Kohlenhydrate etwa zwei Drittel der weltweiten Biomasse aus. Kohlenhydrate sind die am häufigsten vorkommende Klasse von Biomolekülen. Die Wissenschaft, die sich mit der Biologie der Kohlenhydrate beschäftigt, heißt Glycobiologie. Kohlenhydrate werden oftmals mit dem Suffix „-ose“ gekennzeichnet.

Blutzucker - Kohlenhydrate zu Glukose: Die akute Energieversorgung des Körpers wird im Wesentlichen über die im Blut gelöste Glucose gewährleistet. Ihre Konzentration im Blut, der Blutzuckerspiegel, wird in engen Grenzen gehalten. Bei der Verdauung wird die Glucose im Dünndarm als Monosaccharid aus dem Nahrungsbrei aufgenommen und in das Blut abgegeben. Nach der Nahrungsaufnahme steigt der Blutzuckerspiegel daher an. Die ins Blut aufgenommene Glucose muss also erst einmal zwischengespeichert werden. Das Signal hierzu gibt das Insulin, ein Peptidhormon. Es signalisiert dem Muskel- und Lebergewebe, verstärkt Glucose aus dem Blut aufzunehmen und zu Glycogen zu verketten.


zurück Lieferbedingungen - Stachelbeer-Nektar 0,7 l - inkl. 0,15 EUR Pfand nachfolgendes Produkt

  • Es gelten unsere AGB - Zahlungsbedingungen allgemein: Vorkasse/10 Tage brutto/Bankeinzug innerhalb 10 Tagen - Preis 0,00 EUR, auf Anfrage
  • Versandkosten - Bottle (D) - 0,7 l (auch unsortiert/zusammengestellt): 1-5 Fl. - 6,00 EUR, 6 Fl. - 3,00 EUR, 12 Fl. - versandkostenfrei - Ausland/EU auf Anfrage
  • Mengenrabatte - Bottle (auch unsortiert/zusammengestellt): 6er-Karton 3,00 EUR, 12er-Karton 6,00 EUR - weitere Konditionen auf Anfrage

Beratungs- und Bestell-Service

E-Mail: kontakt@bom-products.de

0180 / 5 00 96 93 *

* 14 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Ct./Min.

Impressum


zurück top
- "mottoShop" - ein Produkt der BOM-Products Limited - Letzte Änderung: 16.04.2020